Die Idee! Ein Sky Abo zu Weihnachten verschenken

Sky Bundesliga - hier bestellen!Wichtig: Wer Sky (in symbolischer Form des Sky Receivers) verschenken möchte, hat zur Bestellung mit Angebotskonditionen noch bis zum 22.12. Zeit!

Diese Geschenkidee wird mit Sicherheit die ganze Familie mögen: ein Sky Abo zu Weihachten. Für die Kinder gibt’s den Disney Channel, für die Frau Sky Emotion und für denn Mann Sky Bundesliga sowie den Kanal Sky Sport. Inhaltlich ist für alle etwas dabei; über ein Sky Abo als Weihnachtsgeschenk wird sich jeder freuen – mit Sicherheit. Also: zu Weihnachten Sky verschenken!

Mit dem Sky Pay TV Angebot stockt man mit einem Schlag seine Programmliste auf einige Fernsehsender mehr auf. Und dabei handelt es sich um hochwertige Sender wie zum Beispiel auch dem Discovery und History Channel, Spiegel Geschichte, KinoweltTV und und viele weitere…

Welches Angebot gibt es von Sky zu Weihnachten?

Die Sky Weihnachts-Angebote können sich sehen lassen: so gibt es im Moment ohne wenn und aber entweder 12 Monate HD oder aber 12 Monate ein Wunschpaket geschenkt. Insbesondere die HD Sender sind aufgrund der überragenden Qualität sehr zu empfehlen. Neuerdings sind aber 4 HD-Sender ohne Aufpreis auf jeden Fall dabei:

Die Idee! Ein Sky Abo zu Weihnachten verschenken - Ein Screenshot eines Löwen - Hai

Ich persönlich habe aber auch Wert auf vor allen Dingen zwei Pakete (von insgesamt dreien) gelegt: Fussball Bundesliga und Sky Sport. Wer mag, kann auch Sky Film buchen, auf dem dann auch unzählige Spielfilme laufen, die noch vor kurzem im Kino zu sehen waren.

Ein Sky Abo zu Weihnachten ist sicherlich ein absolut tolles Geschenk und eine gute Geschenkidee. Wer noch keinen HD Receiver hat, muss sich keine Sorgen machen, denn den stellt Sky mietfrei zur Verfügung! Das Beste kommt aber erst noch: neuerdings ist in den Abopaketen immer jeweils Sky GO mit dabei. Dabei handelt es sich um einen Online-on-Demand Streamingdienst. In untechnischen Worten ausgedrückt: wer mag kann das Live-Sport Angebot dann auch auf jedem beliebigen Bildschirm im Browser schauen – unabhängig vom Ort und unabhängig vom Receiver der am Fernseher angeschlossen wird.

Wie genau kann man Sky verschenken?

Es stellt sich zum Schluss noch die Frage, wie genau man nun Sky verschenken kann. Leider wird Sky auf der Webseite hier selbst nicht so deutlich. Wir haben deshalb speziell zur Frage des Verschenkens bei Sky nachgefragt und auch eine Antwort bekommen. Soviel sei vorweg gesagt. Sky zu Weihnachten zu verschenken ist eine Top-Geschenkideen und auch problemlos machbar. Dabei führen viele Wege zum Ziel. Klar, wer den Pay-TV Sender für den eigenen Haushalt abonniert, hat keinerlei Probleme was Kontoverbindung oder Lieferanschrift angeht. Jeder kann das Sky-Programm gleichermaßen nutzen, während nur der Verschenkende zahlt.

Wenn jemand Drittes mit einem Sky Abo beschenkt werden soll, wird es schon etwas komplizierter. Bekannt sind uns folgende Möglichkeiten um Sky zu verschenken:

1. Vertragspartner wird man selbst, Lieferadresse des Beschenkten

Möglichkeit Nr. 1 ist, dass man Sky online bestellt und man sich selbst als Vertragspartner hinterlegt. Als Lieferadresse (der Smartcard und des Receivers) wird jedoch die Adresse des oder der zu Beschenkenden angegeben. Nachteil an diesem Ablauf ist jedoch, dass der Receiver unter Umständen zu früh oder zu spät, jedenfalls nicht an Heiligabend ausgeliefert wird. Praktikabel ist diese Möglichkeit dennoch, denn als Schenker bleibt man Vertragspartner und kann verlängern bzw. wohl noch wichtiger kündigen.

2. Man schließt im Namen des Beschenkten den Abovertrag

Möglichkeit Nr. 2 ist, dass man den Vertrag direkt im Namen des Beschenkten abschließt und entweder per Vorkasse (dazu einfach mal die Hotline anrufen) zahlen oder dem Beschenkten das Geld übergeben. Allerdings dürfte es rechtlich vllt. etwas kritisch sein, den Vertrag im Namen des anderen abzuschließen. Deshalb ist diese Variante nicht zu empfehlen.

3. Überschreibung des Vertrags auf den Namen des Beschenkten

Was auch prima funktioniert ist, dass man zunächst das Abo ganz normal auf eigenen Namen abschließt. Übergibt man dann die Smartcard samt Receiver dem Dritten, können dessen Kontaktdetails bei Sky hinterlegt werden. Dazu genügt eine kurze Nachricht an den Kundenservice. Als Zahldaten kann die alte Bankverbindung bestehen bleiben. Oder man trägt auch hier die neuen Daten ein und übergibt die Abogebühren in Bar an den Beschenkten.

Zwei der Möglichkeiten sind jedenfalls zu empfehlen. Am einfachsten läuft die Abobestellung online auf den Seiten von Sky ab. Nach wenigen Momenten dürfte sich im Rahmen der Bestellung auch ein kleines Chatfenster (auf Wunsch) öffnen. Hier hat man dann auch die Möglichkeit nochmals einen Sky Berater persönlich zum Verschenken des Abos zu befragen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.