Ein Sky Abo zu Weihnachten – DIE Kaufberatung

Sky zu Weihnachten bestellen und keine Spiele mehr verpassenDieses Jahr soll unterm Weihnachtsbaum ein ganz besonderes Geschenk liegen? Für Filmliebhaber und Sportliebhaber – insbesondere Fans eines Vereins aus den deutschen Fussball-Bundesligen – wird man regelmäßig auf die Idee kommen, doch ein Sky Abo zu verschenken (hier lesen wie es „technisch geht“).

Eine gar nicht so schlechte Idee. In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen gemausert und bietet mittlerweile eine ganze Palette an interessanten Kanälen Online wie auch auf klassischem Offline-Wege an. Hier den Überblick zu behalten ist alles andere als einfach. Diesen Überblick möchten wir sehr gerne mit dieser Kaufberatung rund um Sky bieten. Wer mit dem Gedanken spielt, Sky zu Weihnachten zu abonnieren, dem möchten wir hier die einzelnen Möglichkeiten und Features von Sky etwas näher bringen.

Wer sich durch die Themen „gekämpft“ hat, weiß zum Schluss dieses Artikels auf jeden Fall, was genau der Unterschied zwischen den Paketen Welt, Sport und Bundesliga ist sowie worin sich eigentlich die Video-on-Demand Angebote Sky Go und das brandneue Sky Online unterscheiden.

%% Sky Weihanchtsangebot aufrufen

Wir möchten hier also einen guten Überblick über die Angebote von Sky geben, damit man beim gewählten Abonnement nicht daneben liegen kann. Wer speziell mit dem Gedanken spielt, eine andere Person (womöglich außerhalb des eigenen Haushalts) mit dem Sky Programm als Weihnachtsgeschenk etwas glücklicher zu machen, dem legen wir an dieser Stelle schon einmal unseren Artikel speziell zum Thema „Wie kann ich Sky verschenken“ an’s Herz. Dort zeigen wir auf, wie man praktikabel das Abo tatsächlich verschenken kann.

Hier geht es jedoch wie schon beschrieben eher darum, was Sky überhaupt bietet und ob der Pay-TV Sender in welcher Form und in welcher individuellen Zusammenstellung das richtige Geschenk zu Weihnachten für Daheim sein könnte.

Zur besseren Übersicht zunächst das Inhaltsverzeichnis:

Der Vorteil gegenüber dem „normalen“ Fernsehprogramm

Nicht selten wird die Frage gestellt, warum man überhaupt zu Sky greifen sollte. Unberechtigt ist diese Fragestellung jedenfalls sicher nicht. Denn klar ist, dass man dank der schier riesengroßen Menge an deutschsprachigen TV-Sendern, angefangen von der ARD über RTL bis hin zu Arte oder ZDF neo, zahlreiche Möglichkeiten und Bewegtbild-Inhalte geboten bekommt – kostenlos (aber teilw. gegen Rundfunkgebühr) auf den Bildschirm. Kinofilme oder Livesport ist in dosierten Mengen verfügbar.

Hier liegt auch schon „der Hund begraben“. Das Stichwort ist die „dosierte Menge“. Die handelsüblichen Sender liefern zwar Filme und Sport, das aber nur in begrenztem Maße. Zusammenfassungen von Spieltagen der ersten Bundesliga sind zu sehen, allerdings erst am Samstag Abend. Gute und bekannte Kinofilme sind zu sehen, allerdings erst mit einiger Verspätung, nachdem sie von den Kinoleinwänden verschwunden sind.

An dieser Stelle setzen Pay-TV Sender wie es auch Sky ist an: wer alle Spiele der UEFA Champions League sowie der ersten und zweiten Bundesliga und des DFB-Pokals live sehen will, liegt mit Sky richtig. Auch im Bereich Film bietet Sky ein Paket an, das regelmäßig Filme lange vor Ausstrahlung im Free-TV verspricht.

Solche teils exklusiven Rechte sind für Sky nicht für umsonst zu haben. Diese Kosten werden natürlich an den Kunden weitergegeben. Der Abopreis ergibt sich quasi aus den Lizenzkosten. Will man also Sky als Weihnachtsgeschenk geschnürt „unter den Weihnachtsbaum legen“, muss man schon mit Kosten von etwa 20 Euro aufwärts rechnen.

Allerdings sagen wir an dieser Stelle aus eigener Erfahrung, dass wir uns darüber noch nie wirklich „geärgert“ hätten. Denn klar ist: man bekommt auch tatsächlich einen entsprechenden Gegenwert. Als Fussballfan muss man sich nur einmal vorstellen, mit wie viel Euro allein ein einziger Besuch im Stadion von Schalke, Dortmund & Co. zu Buche schlagen würde. Mit 20 Euro kommt man sicher lange noch nicht weit.

Man bekommt, soviel an dieser Stelle also zusammenfassend, exklusives Programm für das Geld. Ein Sky Abo verspricht sowohl für Film- als auch Sportfans exklusive Bewegtbilder.

Die zur Auswahl stehenden Programm-Pakete

Hat man sich dafür entschieden Sky zu abonnieren, stellt sich als nächstes die Frage, was genau man abonnieren sollte oder überhaupt kann. Denn Sky ist nicht einfach Sky.

Top Programm rund um die UhrDer Abo-Bestell-Vorgang gleicht vielmehr einem Baukastenprinzip währenddessen man sich sein persönliches Lieblingsprogramm zusammenstellt. Deshalb möchten wir an dieser Stelle kurz vorstellen, welche Kanalpakete gewählt werden können.

Danach sollte es einfacher sein, sich für das eigene perfekte Programm entscheiden zu können.

Beginnen möchten wir mit Sky Sport. Dieses Programmpaket enthält mehrere Sender, die im Falle des Abonnements freigeschaltet werden. Im Wesentlichen ist das Sky Sport 1, Sport 2 sowie Sky Sport Austria. Letztere Bezeichnung spricht für sich. Hier wird Livesport aus Österreich übertragen. Und zwar ist die dortige Fussball-Bundesliga sowie Basketball dabei.

In Deutschland beheimatete Sportliebhaber wählen meist aus dem Grunde das Sportpaket, weil auf Sport 1 (sowie bei Gelegenheit auch vielen weiteren Kanälen zur Übertragung paralleler Live-Events) Spitzensport wie die Champions League, DFB-Pokal und die Europa League übertragen werden. Wer die Königsklasse des Fussballs mit Ballkünstlern wie Messi, Ronaldo, Ribery am Mittwoch und Dienstag der Woche erleben will muss das Sportpaket abonnieren.

Hollywood, Krimi, Action, Comedy und Co. gibt es im Rahmen der zahlreichen Sky Filmpaket-Sender nach Hause geliefert. Als wichtigste Kanäle sind hier sicherlich Sky Cinema sowie Sky Atlantic zu nennen. Rund 20 deutsche TV-Premieren werden monatlich auf Sky Cinema „gefeiert“.

„Filmfreaks“ dürften also wahre Freude an diesem Angebot haben. Übrigens: bei den TV-Premieren handelt es sich sehr häufig um die erste Verwertung nach Kino und DVD. Bei Atlantic werden exklusive HBO (US-Premium-Sender) Produktionen gezeigt. Insgesamt ist die Auswahl an zur Verfügung stehenden Sendern hinsichtlich der Vielfalt im Filmpaket am größten.

%% Sky Weihanchtsangebot aufrufen zoom-icon


Der mit Abstand mutmaßlich wichtigste Grund, warum sich viele Menschen zu Weihnachten ein Sky Abo wünschen, dürfte das Fußball Bundesliga Paket sein. Wer dieses abonniert, bekommt jeden Spieltag der 1. sowie 2. Bundesliga live zu sehen. Angst ein Tor zu verpassen muss man dann als Sky-Kunde sicher nicht haben. Denn die legendäre Konferenz zeigt alle Tore sofort nachdem sie gefallen sind.

Wer mag kann wahlweise natürlich auch seinen persönlichen Lieblingsverein einzeln im Optionskanal schauen – garantiert bis 2017. Zusammenfassungen und Analysen durch Top-Experten runden die Spieltage ab. Dank Wiederholungskonzept kann man sieben Tage die Woche das Stadion-Feeling zu Hause genießen.

Keine Wahl ob man das Paket abonnieren will oder nicht, hat man bei Sky Welt. Die Sender aus diesem Programmpaket kommen sozusagen als „Grundstock“ immer mit. Schon beim Basispaket sind allerdings interessante Exklusiv-Sender für jedermann dabei.

So kann man rund um die Uhr auf Spiegel Geschichte dazulernen, die besten deutschen Kommissare im Einsatz auf Sky Krimi verfolgen oder neues über die Natur auf National Geographic erfahren. Auch Kinder dürften sich über den Inklusive-Sender Disney Junior freuen. Für die Erwachsenen gibt es Beate-Uhse.TV.

Das On-Demand Portfolio bei Sky

  • Sky Go (zu Abo-Paketen inklusive)
  • Sky Online
  • Sky Snap

Mit großer Sicherheit gehören die Video-on-Demand Features von Sky wohl zu den besten Argumenten, die heute für oder gegen ein Abonnement sprechen. Warum? Nun, natürlich ist Fussball immer noch ein Kassenschlager. Was aber wirklich stark ist, ist, dass mittlerweile glücklicherweise jeder Sky-Kunde zu seinen gebuchten Sky-Pakete die dazugehörigen Zugänge zu Sky Go erhält.

Sky Go immer im Abo dabei

Sky Go immer inklusiveWas heißt das genau? Folgende Situation: in einer Familie möchte der Vater lieber seinen Lieblingsverein, Schalke 04 im Live-Spiel und Derby gegen Dortmund an einem Samstag-Nachmittag sehen während der Sohnemann dann doch eher die Konferenz bevorzugt. Soweit so gut. Problematisch ist, dass man beim Abo-Abschluss lediglich einen Receiver (Sat oder Kabel) erhält und dieser logischerweise auch nur an einen Fernseher angeschlossen werden kann. Man musste sich also in der Vergangenheit entscheiden was geschaut wird.

Alternativ konnte (und kann man immer noch) eine Zweitkarte mit- oder nachbestellen die zusammen mit einem zweiten Receiver allerdings auch einen saftigen Aufpreis bedeutete. Deutlich komfortabler und ohne Zusatzkosten gestaltet sich nun also Sky Go als „Secound Screen“. Während am TV Bayern’s Bundesligaspiel verfolgt wird, verpasst der Sohn dank Sky Go kein Tor mehr. Abgerufen werden kann Sky Go entweder per App (iOS, bald Android, Xbox) oder direkt im Browser am stationären Rechner. Übrigens: von dort kann man Bild und Ton problemlos via HDMI Kabel auf einen beliebigen TV-Bildschirm bringen.

Zu sehen sind bei Sky Go genau die Inhalte und Videos, die auch in den Paketen enthalten sind (mit Ausnahmen aufgrund von Lizenzrechten). Einmal kann man sich teilweise in’s Live-Programm schalten (Fussball-Konferenzen Buli, DFB-Pokal, Champions-, Europa-League) oder aber auch je nach Belieben streamen. Gerade Filmfreunde dürfen sich hier über echte Video-on-Demand Inhalte freuen, die auf den bekannten weiteren Plattformen (s. dazu auch die Seite VoDGuide) nicht zu finden sind.

Wie gesagt: überlegt man sich Sky zu Weihnachten zu gönnen, muss man sich über all das eigentlich keine „Gedanken“ machen. Denn der Service ist immer inklusive – für jeden Kunden als Art Bonbon.

Snap & Online: monatlich kündbare On-Demand Varianten

Wer sich nicht über einen relativ langen Vertragszeitraum von 12 oder 24 Monaten binden möchte, der kann auch zu den monatlich kündbaren reinen Online-Diensten Sky Snap oder Online greifen. Bei letzterem handelt es sich um eine vor kurzem vorgestellte Neuheit.

Snap als auch Online haben zunächst gemeinsam, dass es sich um reine Internetdienste handelt. Zusätzlich zum regulären Abo (s.o.) sind sie eigentlich nicht nötig (insbesondere Snap). Bzgl. Snap ist das aber sicher Geschmackssache.

Sky Online = das Pay-TV im Netz

Der neue Online-Dienst deckt im Prinzip das Programm von Sky Welt und Film fast 1:1 ab. Einerseits kann man live ins Programm springen, andererseits sind viele Filme auch auf Abruf möglich. Rund 20 TV-Premieren kann man im Film Paket erleben. Beide Alternativen können flexibel monatlich gekündigt werden (Starter 9,99 €, Film 19,99 € jew. pro Monat).

Und was ist mit dem für viele sicher höchst interessanten Sport und Bundesligapaket? Ja auch hierauf ermöglicht Sky einen flexiblen Zugriff. Allerdings lässt sich ein Zugang nicht monatlich erkaufen sondern lediglich für einen Tag als Tagesticket. Und das hat obendrein einen gepfefferten Preis: 19,99 € verlangt man für einen Zugriff auf alle Sky Sport und Sky Bundesliga Sender, inklusive aller Optionskanäle.

Erfreulich ist natürlich, dass demnach faktisch kein Abo benötigt wird, wenn man nur ab und an mal live in die „Saison hineinschaut“. Auf der anderen Seite aber muss man diesen Luxus wie beschrieben schon recht teuer bezahlen. Für den gleichen Preis bekommt man meist schon einen Monat ein Sky Premium-Paket. Hier muss man sich also gut überlegen ob man als lediglich Sport-Interessierter weniger als ein Spiel (bzw. Spieltag auf deutscher oder europäischer Bühne) in etwa zwei Monaten verfolgt oder doch mehr.

Sky Snap = das Light-Programm auf Abruf

Snap by Sky die ErgänzungSnap wird bei uns ganz gerne auch mal als das Lightpaket bezeichnet. Wie schon mehrfach beschrieben handelt es sich um einen monatlich kündbaren Service, der losgelöst vom regulären Abo ist. Anders als Online macht Snap vielleicht noch ein wenig Sinn für reguläre Abonnenten. Zum Einen gehört Snap mit einem günstigen Preis von 3,99 € / Monat zu den günstigsten in Deutschland verfügbaren Online-Videotheken und zum Anderen erhält man hier noch einige Serien und Filme mehr (meist etwas älteren Alters), die bei Sky Go (dem Inklusiv-Service für alle Sky-Abonnenten) nicht inklusive sind.

Aktuell kann man etwa (u.a.) den Actionfilm R.E.D, die Serie The Sopranos – Staffel 1 oder aus dem Bereich Kinderfilme Alice im Wunderland legal streamen. Die meisten Inhalte dürften als HD-Version und inklusive Originalsprache zur Verfügung stehen. Den eigenen Beschreibungen lässt sich entnehmen, dass „die besten Filme der letzten Jahrzehnte und jeden Tag neue Filmhighlights zur Auswahl“ stehen. Wer einfach mal reinschnuppern und testen möchte, kann sich regelmäßig für eine 30-tägige Probephase anmelden.

Übrigens gilt wie für alle Sky-Demand Dienste: via HDMI Kabel lässt sich alles auf den Fernseher übertragen.

Was ist nun zu Weihnachten zu empfehlen?

Kommen wir zum Punkt. Was kann man hinsichtlich Sky zu Weihnachten konkret empfehlen. Wer technisch visiert und gleichfalls nur an Filmen oder spezifischen Spartensendern interessiert, kann zu Sky Online greifen.

Wer regelmäßiger Fussball schaut oder in Zukunft die Spiele der Top-Mannschaften Deutschlands und Europas nicht mehr verpassen möchte, liegt mit dem Griff zum klassischen Abonnement (Sport + Bundesliga Paket) nicht daneben.

Sky Snap dürfte wohl vor allen Dingen allenfalls ergänzend in Frage kommen. Für „reguläre Sky Abonnenten“ dürfte wahrscheinlich Sky Go (inklusive) ausreichen. Wer das Film-Paket gebucht hat, bekommt nämlich auch hier Blockbuster legal als Stream zum Abruf bereitgestellt.

Wie man sich auch entscheidet: die Gefahr ist doch sehr groß, dass man das bezahlte Pay-TV sehr schnell dank des guten Programms zu schätzen weiß. Sky Go für alle ist quasi das letzte Sahnehäubchen. Denn damit ist man nicht mehr örtlich gebunden und kann zum Beispiel Fußballspiele auch in HD-Qualität unterwegs empfangen und live verfolgen.

Frohe Weihnachten mit diesem in jedem Fall super Weihnachtsgeschenk für alle Fernsehfans!

%% Sky Weihanchtsangebot aufrufen

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.